Home Impressum Satzung Kontakt

Unsere Partner
Anzeigenmarkt
Webhosting Werbung
Home
  abstabst

Willkommen auf der Homepage des VEH e.V.

Für die Öffentlichkeit verschwanden wir in den Akten der Ämter und Gerichte

- hinter Mauern wurden wir ausgebeutet, gepeinigt und missbraucht -

nach 40 Jahren erkannten wir uns selbst und reichten uns die Hände zum Kampf für Gerechtigkeit und Anerkennung

_____________________________________________________________________________________________

Im VEH-Mediencenter finden sich Beiträge zu vielen Themen ehemaliger Heimkinder.

Hier geht es zum Mediencenter

"Schläge im Namen des Herrn" nannte Wensierski sein 2006 erschienenes Buch, in dem er die Geschichten einiger ehemaligen Heimkinder erzählte. Und beschreibt mit diesem Titel ziemlich genau das Problem der Heimerziehung in den überwiegend konfessionellen Heimen der Bundesrepublik - von 1949 und bis in die späten 70er Jahre. Heimerziehung, so wurde in der Folge schnell klar, stellt ein weiteres unrühmliches Kapitel deutscher Sozialgeschichte dar.

Der Verein ehemaliger Heimkinder e. V. (VEH) setzt sich mit den Rechtsnachfolgern der damaligen Trägerorganisationen auseinander, stellt klare Forderungen in bezug auf Rehabilitation, Aufarbeitung, Kompensation, und reichte eine Petition an den Deutschen Bundestag ein, in dem diese Forderungen formuliert und begründet wurden.

Als Reaktion auf unsere Petition (nach mehr als zweijähriger Beratung des Petitionsausschusses!) und nach dem offiziell ausgedrückten Bedauern des erlittenen "Unrechts, das Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Erziehungsheimen in der Zeit zwischen 1949 und 1975 wiederfahren ist", wurde der "Runde Tisch Heimerziehung der 50er und 60er Jahre" gegründet und die Moderation desselben der Theologin, Grünen-Politikerin und ehemaligen Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Dr. Antje Vollmer übertragen.

AUFRUF!

Retirement Village Directory . persuasive essay examples . resume builder Wenn man genau liest, ist schon die Begründung des Runden Tisches widersprüchlich - warum drückt der Petitionsausschuss sein Bedauern aus über die die schrecklichen Heimerfahrungen zwischen 1949 und 1975, der Runde Tisch aber befasst sich ausschliesslich mit den 50er und 60er Jahren? Wo sind die Heime in der ehemaligen DDR geblieben? Was ist mit Kindern und Jugendlichen, die wegen (oder trotz) einer Behinderung zwischen 1949 und 1975 in einem Heim landeten und dort misshandelt und/oder missbraucht wurden? Man sieht:

Die Lage am Runden Tisch erfordert, gemeinsam Stärke zu zeigen!

...Betroffene...Mitstreiter...Gedemütigte...Misshandelte...Zwangsarbeiter...Überlebende...

Der VEH muss Frau Vollmer und den Rechtsnachfolgern unserer Peiniger am Runden Tisch deutlich machen, dass wir als ehemalige Heimkinder uns nicht weiter an der Nase herumführen lassen. Sie wollen uns wieder erziehen und rigoros über unser Köpfe hinweg bestimmen was für uns gut zu sein hat! Diese Zeiten sind längst vorbei!

Geben auch Sie uns Ihre Unterstützung, damit der Runde Tisch nicht zu einer Alibi-Veranstaltung, hinter geschlossenen Türen, durch diese Peiniger-Institutionen verkommt! Setzen Sie mit uns JETZT ein Zeichen! Unterstützen Sie uns, damit wir diesem unwürdigen Spiel unserer ehemaligen Peiniger mit aller Kraft begegnen können! Werden Sie Mitglied im VEH! Nur so können wir unsere Ziele erreichen und verhindern, dass der Staat, die Kirchen und die Verbände uns wieder missbrauchen. 

Nur gemeinsam sind wir stark!

Gemeinsame Presseerklärung des VEH e.V. und der Rechtsanwälte Dr. Vehlow&Wilmans


+++Konkakt und Hilfen für ehemalige Heimkinder+++Kontakte und Hilfen für ehemalige Heimkinder+++

... Jutta Graßhoff, Tel.: 05564 -1792 ... Heinz-Jürgen Kriebel (Serafin), Tel.: 02306 - 9129353 ...
... Elvira Wetzel, Tel.: 0241- 47587599 ...


Adobe-reader
herunterladen und installieren (Notwendig für pdf-Datein)


Nordsee Ferienhaus

Unsere Partner
Domains zu günstigen Preisen
Home Impressum Satzung Kontakt
Copyright © 2006 - 2009 Pintax LTD Providersystem ISP Software für Server Webhosting Agent. Alle Rechte Vorbehalten.
Sitemap